Seite auswählen

Sparen & Altersvorsorge machen das Leben besser – schon jetzt!

Es überrascht Sie nicht, dass ich als Berater Ihnen sage: Lassen Sie sich in finanziellen Fragen professionell beraten! Fangen Sie frühzeitig an! Sie müssen jetzt an später denken! Jeder hat das schon hundert Mal gehört, aber nicht jeder setzt das auch um. Schade eigentlich. Würden sie einmal eine Woche aus meiner Perspektive erleben – was Sie da zu sehen bekämen!

Denn an diesem Thema hängt nicht weniger als die Frage, ob Lebensträume in Erfüllung gehen. Ja, Lebensträume! Nüchterne Finanzthemen werden da schlagartig hochemotional. Sicher, Geld ist nicht alles im Leben, aber im entscheidenden Augenblick das benötigte Sümmchen parat zu haben – da scheint die Sonne auf einmal sehr viel heller. Für jeden von uns.

Werden wir konkret: Ich erzähle Ihnen einfach mal von zwei meiner prototypischen Kunden, die es so zwar nicht gibt, aber im Prinzip eben doch – und zwar hundert- und tausendfach. Da ist zum einen Kathrin Lehmann, Lehrerin, Anfang 30, ledig. Viele (Kurz-) Urlaube, Hobbies, die Wochenenden mit Freunden – in Frau Lehmanns Leben ist immer was los. Seit mehreren Jahren im Schuldienst, spielt Geld keine große Rolle, das Gehalt ist ja sicher. Hier mal shoppen gehen, da mal teure Geschenke für den Freund, viele Urlaube, ein Surfkurs auf dem Müggelsee – das Leben ist schön, aber das Konto am Ende des Monats leer.

Ich habe es nicht nur ein Mal erlebt: Frau Lehmann wird irgendwann – prototypisch ab Mitte 30 – in meinem Büro sitzen. Sie erzählt mir, dass Sie und ihr Freund gerne eine Eigentumswohnung in Berlin kaufen wollen, gerne auch kindertauglich, und dass die Preise ganz schon happig seien. Ihr Vermögen, das sind nicht ganz 2.000 Euro auf dem Girokonto, von dem aber Monat für Monat nicht nur die Miete abgeht, sondern auch die vielen kleinen Abos und Mitgliedschaften. Viele kleine Kredite werden mit vielen kleinen Raten bedient – aber es kommt ja immer neues Geld nach.

Sicher, als Lehrerin hat sie gute Aussichten auf einen Kredit fürs Eigenheim. Aber die Finanzierung tut richtig weh. Schmerzlich hohe Raten, lange Laufzeit – alternativlos ohne Eigenkapital. Frau Lehmann wird mein Büro mit gesenktem Kopf und der festen Absicht verlassen, von nun an mit Geld bewusst umzugehen. Und sie wird froh sein – das habe ich immer wieder erlebt – dass Sie nun einen Dienstleister an ihrer Seite hat, der sie zum Sparen „zwingt“. Sie würde sich am liebsten in den eigenen Hintern beißen, hätte Sie doch nur schon früher …

Und es gibt Alexander Ludwig, selbstständiger IT-Berater, 36 Jahre jung und glücklich verheiratet. Damals, im Alter von 27 Jahren, saß er etwas verunsichert in meinem Büro. Jeden Monat Geld abzwacken? So viel? Der Anfang war nicht leicht, aber irgendwie war die finanzielle Situation – wie sich mit der Zeit herausstellte – dann doch immer in Ordnung. Mehr sogar: Das Gehalt (später Honorar) wuchs kontinuierlich, die Kleidung wurde über die Jahre immer edler und markenbewusster, das Auto wurde neuer, und die Welt hat er auch gesehen. All das, obwohl er jeden Monat etwas zur Seite legte, erst weniger, später mehr.

Und jetzt, fast zehn Jahre später, verändert sich auf einmal alles: Die Frau des Lebens gefunden, ist der Blick aufs selbiges ein gänzlich anderer. Man möchte eine Familie gründen und dieser ein Zuhause bieten. Sie  müssten seinen entspannt-zufriedenen Gesichtsausdruck sehen, wenn ich ihm sage: Herr Ludwig, das Eigenheim sollte machbar sein! Ein schöner – stets gut verzinster – fünfstelliger Betrag ist über die Jahre zusammengekommen, seine Frau bringt auch noch eine hübsche Summe ein.  Unter dem Strich ergibt das ein Eigenkapital, mit dem die eigenen vier Wände, auch in guter Lage, entspannt finanzierbar sind, ohne dass der Lebensstandard auch nur einen Millimeter sinkt.

Als Finanzplaner erlebe ich es immer wieder hautnah: Geld ist mehr als nur Zahlen. Ein finanzielles Polster, ein bewusster Umgang mit Geld öffnet Türen im Leben – und ja, das macht glücklich! Hierbei die passende Balance – und eine zufriedenstellende Verzinsung – zu finden, dafür sind Finanzberater wie ich da. Wie gesagt, könnten Sie doch nur mal eine Woche aus meiner Perspektive erleben

inconfia
Inhaber: Thomas Beilke
Humboldtring 6
14473 Potsdam
tel: 0331-88732103
mobil: 0151-40755168
mail: thomas.beilke@inconfia.de